Lichtplanung

Professionelle Lichtplanung ist eine Kombination aus Lichtberechnung und praktischer Erfahrung der Planer. Unsere langjährige Erfahrung in der Lichtwelt wird untermauert durch unsere Ausbildung mit Zertifikat zum „Fachplaner Licht“ bei der DIAL GmbH (Deutsches Institut für angewandte Lichttechnik).

Licht muss den Anforderungen der Architektur gerecht werden. Ein Lichtplaner braucht Gefühl für Licht und Architektur. Daher arbeiten wir während der Planung neben den modernen Hilfsmitteln wie CAD und Lichtberechnungsprogramm auch mit Stift und Papier, um Konzeptentwicklung und erste Entwürfe der Lichtwirkung zu realisieren.

Als unabhängige Fachplaner für Beleuchtung sind wir für unsere Kunden sehr gerne in allen Planungsphasen von der Grundlagenermittlung über die Ausführungsplanung bis zur Objektüberwachung tätig. Unsere Lichtplaner betreuen und realisieren seit vielen Jahren Projekte im Großraum Köln, Bonn, Aachen, Düsseldorf, sind aber auch genauso regelmäßig und gerne überregional in ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland aktiv.

Möglicher Ablauf einer Planung

Unsere Planungen orientieren sich grob am Leistungsbild und an den Vergütungen der aktuell gültigen HOAI 2013 (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – §35 Leistungsbild Gebäude und Innenräume / §55 Technische Ausrüstung). Unsere Erfahrung zeigt, dass bei der Lichtplanung eine Modifizierung der einzelnen Phasen sinnvoll ist. Bewährt hat sich für uns nachfolgende Aufgliederung. Da jede Lichtplanung individuell ist, ist diese Aufgliederung jedoch nur als Richtlinie zu sehen die bei Bedarf angepasst wird.

Grundlagenermittlung / Projektanalyse

Erstgespräch mit dem Architekten oder Auftraggeber. Hierbei werden Bedarf, Nutzung, Wünsche und Budget besprochen und festgelegt. Sofern möglich werden Details zu der Raumnutzung und der Möblierung besprochen. Sinnvoll hierfür sind maßstabsgerechte Ausführungspläne zur Architektur des Baukörpers.

Vorentwurf / Konzept

Statt mit einer Auswahl von Leuchten zu beginnen, werden zunächst die Anforderungen aus Architektur und Nutzung in Betracht gezogen und die geeignete Lichtwirkung in räumliche und funktionale Bereiche definiert. Eine Auswahl der verschiedenen Lichtarten erfolgt, wie z. B. Direkt- oder Indirektbeleuchtung, allgemeine Beleuchtung oder zonale Beleuchtung.

Beleuchtungsentwurf

Spätestens an diesem Punkt benötigen wir Baupläne des Architekten im Maßstab 1:50 oder 1:100. Unter Berücksichtigung des definierten Konzeptes wird nun mit der eigentlichen Planung begonnen. Der Vorentwurf wird verfeinert in ein individuelles Lichtkonzept. Leuchtenauslässe werden festgelegt. Anschließend wird dem Auftraggeber die Entwurfsplanung vorgestellt und bei Bedarf abgestimmt und modifiziert.

Ausführungsplanung

Abstimmung mit den uns zur Verfügung gestellten Planungen der beteiligten Gewerke. Baukörper und Einrichtungsgegenstände werden mit der Lichtplanung abgeglichen. Leuchtenauslässe werden in den Bauplan eingezeichnet und mit Maßen für den Installateur versehen. Die Ausführungsplanung bezieht sich bei uns in der Regel nicht auf festgelegte Leuchtenmodelle, sondern lediglich auf die Art der Leuchte sowie deren Lichttechnik und Lichtwirkung.

Festlegung der Leuchtenmodelle / Angebotsphase

Nun werden anhand der Planung die einzelnen Modelle der Leuchten ausgesucht. Immer unter Berücksichtigung der notwendigen Qualität von Leuchte und Lichttechnik, Architektur und Budget. Dieser Prozess ist oft sehr aufwendig und bedarf einer großen Erfahrung und Marktübersicht, die wir Ihnen selbstverständlich bieten. Die Präsentation erfolgt anhand von PDF-Datenblättern, Katalogunterlagen und ggf. Mustern der geplanten Leuchten. Auf Wunsch auch vor Ort oder in unseren Geschäftsräumen.

Bauüberwachung

Die Installation und Montage von Leuchten und Lichtanlagen ist auch für den Elektroinstallateur nicht immer einfach. Viele Details müssen bei der Vorinstallation und auch bei der Endmontage von Leuchten beachtet werden. Auf Wunsch übernehmen wir die Bauüberwachung für die Beleuchtung und koordinieren die Vorinstallation und Montage.

Kosten und Budget

Unsere Erfahrung zeigt immer wieder, dass viele Bauherren und Investoren aus Unwissenheit oder auch um vermeintlich Geld zu sparen, auf eine Lichtplanung verzichten. Das führt oft dazu, dass schlussendlich unnötiges, nicht kalkuliertes Geld in die Hand genommen werden muss, um den Traum von den eigenen vier Wänden oder der perfekten Gewerbeimmobilie mit viel Aufwand doch noch funktional und schön zu beleuchten. Ein unnötiger Mehraufwand, der vermieden werden kann, wenn Sie uns von Beginn an der Planung teilhaben lassen.

Welches Budget sollte man für Licht einkalkulieren?

Da es sehr unterschiedliche Anforderungen an Nutzung, Qualität und Design gibt, kann man das pauschal nicht beantworten. Die Erfahrung mit den von uns betreuten und abgeschlossenen Projekten zeigt, dass ca. 3% der Bausumme ein erster unverbindlicher Richtwert sein kann.

Was kostet eine Lichtplanung?

Geht man von 3% der Bausumme für absolute Kosten der Beleuchtung aus, so kann man davon wiederum ca. 20% Honorar als Richtwert für eine seriöse Lichtplanung ansetzen.

Unsere Empfehlung

Nehmen Sie sich Zeit für ein unverbindliches Erstgespräch und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Geben Sie uns dabei möglichst viele Informationen über Ihren Bedarf, Ihre Vorstellungen und Ihre Wünsche für die Beleuchtung. Dieses Erstgespräch ist für Sie in der Regel kostenlos wenn es in unseren Räumlichkeiten stattfindet. Mit diesen Informationen sind wir in der Lage, Ihnen ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot für eine seriöse Lichtplanung oder Beratung zu erstellen.